Die Bettwanze

Bettwanze im Detail
Die erwachsenen Tiere sind anfänglich papierdünn und erreichen Körperlängen zwischen 3,8 und 5,5 Millimeter, im vollgesogenen Zustand bis zu 9 Millimeter.
Stiche
Bettwanzen beißen Menschen normalerweise, wenn sie schlafen. Dabei werden sie von der Wärme und dem CO2-Ausstoß der Menschen angelockt. Sind sie einmal bei ihrem Opfer angelangt, beißen sie in der Regel an mehreren Stellen zu, bis sie ein geeignetes Blutgefäß getroffen haben. Dadurch befinden sich die Bissspuren häufig in einer Reihe und werden als „Wanzenstraße“ bezeichnet.
Befall
Bei den Kotspuren der Bettwanzen handelt es sich um verdautes Blut, welches von ihnen wieder ausgeschieden worden ist. Sie hinterlassen ihre Exkremente potentiell überall dort, wo sie sich auch aufhalten. Ihr könnt an eurer Bettwäsche schauen, ob ihr kleine schwarze bis dunkelrote Flecken finden könnt. Schaut auch am Bettkasten und der Matratzenunterseite.
Show More

Die widerstandsfähige Bettwanze ist auf dem Vormarsch – trotz hohen Hygienestandards.

Eine einzige weibliche Bettwanze kann in wenigen Wochen einen starken Befall verursachen. Diese Schädlinge ernähren sich von Blut von Menschen und Tiere und übertragen sehr oft Krankheiten.

Tagsüber verstecken sich Bettwanzen geschickt und suchen nachts einen Wirt für die Nahrungsaufnahme. Wird man Bettwanzen nicht los, so können sie bis zu 18 Monate lang überleben.

Inzwischen sind Bettwanzen resistent gegen alltägliche Methoden, weshalb zwingend ein Fachmann beigezogen werden sollte. Wir stehen Ihnen gerne für eine Beratung oder Analyse zur Verfügung und bekämpfen die Schädlinge komplett ohne Gift und mit garantiertem Erfolg.

Wichtig ist vor allem die Früherkennung des Befalls, damit keine Bettwanzen verschleppt werden. Um die Ausbreitung zu vermeiden, sollten Koffer, Möbel, Kleider, Bettwäsche, usw. untersucht werden. Besonders in Hotels findet man Bettwanzen in einer gemütlichen Umgebung und schleppt sie so oftmals mit nach Hause.

Bei Verdacht vermeiden Sie Übernachtungen bei anderen sowie Besuch bei Ihnen übernachten lassen, sonst können Wanzen oder Eier mitgenommen/-gebracht werden.

Die Folgen eines Bettwanzenbefalls sind: Juckende und schmerzende Stiche, Störungen des Allgemeinbefindens, allergische Reaktionen, Gesundheitsgefahren und Verbreitungsgefahr, hohe Kosten.

Unsere telefonische Auskunft und Beratung sind kostenlos. Wir bedanken uns jedoch für freiwillige Spenden:

1/1

abc-Schädlingsbekämpfung 

Tel. 0840 808 888041 813 18 20

Mail: info@abcsb.ch

Einsatzgebiete:  Schweiz

  • Facebook